Kreditinstitute

  • Seite drucken
  • Seite teilen

Umfangreiches regulatorisches Reporting

Erhöhte Regulierungsdichte

Die Erwartungen an Risikokontrolle, Transparenz und Informationstiefe im Meldewesen nehmen beständig zu. Basel III, CRR und CRD IV sind nur einige Stichworte, die die erhöhte Regulierungsdichte und die damit verbundene Aufgaben zum Ausdruck bringen.

Um diesen Ansprüchen Rechnung zu tragen, unterstützt unser Haus Kreditinstitute in folgenden Kernaspekten:

  • Bereitstellung von Daten für Berichts- und Mitteilungspflichten der Kreditinstitute gegenüber der Aufsichtsbehörde auf Grundlage des KWG und der CRR-Verordnung.
    • Auswertung nach Kreditrisiko-Standardansatz (KSA) und einfacher IRBA-Gewichtung
    • Bericht über Abzugspositionen
    • Berechnung von derivativen und außerbilanziellen Adressenausfallrisiken
    • Ermittlung der Währungsgesamtposition
    • Transparenz durch den Ausweis der Daten auf Einzeltitelebene
  • Austausch der CSV-Lieferung im BVI-Format zur Durchschau von Publikums-AIFs/OGAWs
  • Großkredite
    • Bestandsaufstellung Schuldner (inklusive Durchrechnung der Investmentvermögen)
    • Inklusive Zielfondsdurchschau
  • Implementierung von individuellen Schnittstellen zur Datenlieferung in das hauseigene System
  • Umfangreiches Investment Reporting
  • Interaktives Investment Reporting
  • Bereitstellung individueller Berichte und Schnittstellen
    • Performanceanalyse und -reporting
    • Risikoreporting (ex-post)
    • Szenarioanalysen
  • Individuelles Sonderreporting
    • Szenarioberechnungen speziell für die Anforderungen von Sparkassen
    • Individualreportings inklusive Kategorisierung der Bestände gemäß Liquiditätskennzahlen
  • IFRS-Reporting
  • DPG-Performancemessung und -attribution
Kreditinstitute