Insourcing

  • Seite drucken
  • Seite teilen

Breitgefächertes Angebot

Konzentration auf das Kerngeschäft und Reduzierung von Administrationsaufwand

Insourcing

Die Anforderungen an die Asset Management-Industrie steigen ständig: Datenqualität, Schnelligkeit, Compliance und Steuern - das sind nur einige Stichworte, die zeigen, was neben der eigentlichen Anlageentscheidung die Qualitätsmerkmale sind. Der Aufbau und der Erhalt einer eigenen Infrastruktur kann dabei schnell die Leistungsfähigkeit übersteigen. Durch das Outsourcing des Middle- und Backoffice kann der nötige Freiraum geschaffen werden, um sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren.

Was für den Kunden Outsourcing heißt, ist aus Sicht von HSBC INKA "Insourcing". Unser Insourcing-Angebot umfasst dabei die komplette Wertschöpfungskette einer Master-KVG.

Unter dem Dach von HSBC INKA können Anleger aber auch einzelne Module aus der Administration von Investmentvermögen auswählen:

  • Fondsbuchhaltung
  • Risiko-Controlling
  • Steuern
  • Reporting
  • Anbindung externer Partner wie z. B. Verwahrstellen
  • Administration für Direktanlagen bis hin zum Führen eines Kapitalanlagennebenbuches

HSBC INKA ermittelt in einem strukturierten Prozess den individuellen Bedarf des Kunden und sorgt für eine reibungslose Migration. Am Ende sollen alle administrativen Vorgänge - von der Dateneingabe bis zur Auswertung - vollautomatisch ablaufen ("Straight Through Processing"). Der höhere Grad an Automatisierung, den ein Spezialist wie HSBC INKA erzielt, spart Kosten und schafft für die auslagernden Vermögensverwalter neue strategische Freiräume.